Donnerstag, 31. Dezember 2015

Frau Merkel befördert Hass und Krieg!

Sehr geehrte Frau Merkel!

"Es kommt darauf an, denen nicht zu folgen, die mit Kälte oder gar Hass in ihren Herzen ein Deutschsein allein für sich reklamieren und andere ausgrenzen wollen."

Dieser Satz von Ihnen ist widersinnig!

Wer so allgemein, wie sie es tun, formuliert, verdächtigt inzwischen Millionen von Mitbürgern, diejenigen zu sein, in deren Herzen angeblich "Hass" oder "Kälte" oder diesen zu folgen.

Damit grenzen aber Sie aus, Frau Bundeskanzlerin, viele Millionen Menschen, weil diese angeblich "Kälte" in ihren Herzen beziehungsweise Ihrer Meinung nach hasserfüllt, nämlich all jene, die ihrer Flüchtlingspolitik nicht folgen wollen, oder was sind die Kriterien?

Warum betrachten Sie sich nicht selbst als "hasserfüllt", wenn Sie derart über Mitbürger reden, ohne diese näher zu kennen oder präzise soziologische Untersuchungen zu benennen, die belegen, dass dem so ist, wie Sie es behaupten?

Haben Sie nicht für eine deutsche Teilnahme am Irakkrieg plädiert, den der amerikanische Präsident entgegen dem Völkerrecht und mit Lügen als Begründung geführt?! Zu jener Zeit waren sie einverstanden, dass hunderttausende unschuldige Menschen getötet wurden, waren einverstanden mit der Beihilfe zum Töten!

Frau Merkel, sie haben hunderttausendfaches Töten von Mitmenschen gutgeheißen und glauben jetzt das Recht zu haben, Millionen Deutsche als hasserfüllt bezeichnen zu dürfen?

Frau Merkel, Sie befördern den Zerfall dieses Staates und Krieg, der unweigerlich auch nach Deutschland kommen wird, wenn die Politik keine Kehrtwende zu vollziehen vermögen wird!

Frau Merkel, Sie sind aus meiner Sicht weder geistig noch moralisch weiterhin in der Lage, dieses Land zu führen! 

Ich weise Ihre Beleidigungen zurück! Sie, Frau Merkel, sie säen den Hass!

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Stenkamp  

0176 40 217 490

PS.: Hunderte weitere Belege ähnlicher Meinungen finden sich hier und hier

PSPS.: Sind eigentlich die übrigen Länder Europas fast durchweg "kaltherzig" und "hasserfüllt"? 

PSPSPS:

aus einem Kommentar:

"Auffällig, dass von vornherein das Erfordernis einer Integration propagiert wurde, obwohl es sich um Menschen handelt, die lediglich einen befristeten Aufenthaltsanspruch begründen können, weil sie die Voraussetzungen für eine Anerkennung als politisch Verfolgte nicht erfüllen.

Richtig. Damit handelt sie in eklatanter Verletzung ihrer Amtspflicht, vom deutschen Volk Schaden abzuwenden. Merkel und die Bundesregierung haben definitiv NICHT das Mandat von der Bevölkerung zur demographischen und kulturellen Neuordnung des Landes erhalten." siehe hier

PSPSPSPS: Was sagen unsere transatlantischen Bündnispartner dazu??

"Die außenpolitische Elite der USA scheint das eher zu bezweifeln, wie hervorgeht aus http://www.faz.net/aktuel... : "Amerikanische Außenpolitikexperten fürchten, dass im kommenden Jahr in den Staaten der EU angesichts immer neuer Flüchtlinge und Einwanderer die politische Lage instabiler werden könnte." "Vielmehr könnte es in den EU-Staaten selbst verstärkt zu zivilen Unruhen kommen"." siehe hier!

Dienstag, 29. Dezember 2015

Ein Blick in die Zukunft Deutschlands!

Zum Blick in die Zukunft werfen wir einen Blick zurück:

Köln-Kalk, 2013!

Wer Details bzgl. der Zukunft Deutschlands wissen möchte, lese die bis heute veröffentlichten 6155 Kommentare durch, sie geben in etwa einen Meinungsquerschnitt derer wieder, die auf YouTube posten!

Das, was heute noch auf einige Gegenden beschränkt, wird sich in der Fläche ausbreiten und verschärfen!

Was danach geschehen wird, ist ungewiss.

Dienstag, 22. Dezember 2015

Die Essenz der Evolution Gottes!



Welten entstehen – Welten vergehen:
Solange bis Bewusstsein und Wahrheit vollkommen sein werden!

Welten entstehen – Welten vergehen:
Solange bis Gerechtigkeit und Freiheit, Schönheit und Glück vollkommen sein werden!

Welten  entstehen – Welten vergehen:

bis vollkommene Liebe
das Universum erfüllt!

Die Lehre von der Evolution Gottes besagt, dass Gott nicht existiert, dass Gott aber die höchste Idee und verwirklicht werden wird:

Alles, was sein wird,
wird sein voll Liebe,
Schönheit, Glück, Gerechtigkeit!

Gott wird sein vollkommenes ewiges Leben: Alle Seelen, die je gelebt, werden ewig leben können in Gott!

Der Weg dorthin ist
Schmerz und Leid, Glück und Freude,
Opfer und Entbehrung, Lust und Verzückung,
verstehen und einfühlen, Verzweiflung und Irren,
ist grausam und kalt,
Triumpf und Niederlage,
ist kämpfen und erringen,
ist Mitgefühl und Liebe!

Solange die Liebe nicht vollkommen sein wird, nimmt die Summe aus Schmerz und Leid in der Welt stetig zu und werden Glück und Freude immer wieder zerstört und vernichtet, das Grundprinzip allen unvollkommenen Lebens.

Der tiefste Grund für Schmerz und Leid ist der Zufall, der höchste Grund für Schmerz und Leid ist die Notwendigkeit, der tiefste Grund für Glück und Freude ist zufällig, der höchste Grund für Glück und Freude ist die Erfüllung.

Indem Gott verwirklicht werden wird, wird die Summe aus Schmerz und Leid für jede Seele gleich werden, denn jede Seele schuldet das gleiche Maß an Schmerz und Leid, denn jede Seele schuldet das volle Bewusstsein des Leidens dieser Welt!

Indem Gott verwirklicht werden wird, wird die Summe aus Glück und Freude für jede Seele gleich werden, denn jeder Seele ist geschuldet das gleiche Maß an Glück und Freude: Alle Seelen erlangen das volle Bewusstsein des Glücks der Welt!

Die Summe der Schuld ist Schmerz und Leid und Glück und Freude und wird für jede Seele gleich sein: Alle Seelen werden ihrer Schuld gerecht werden!

Die Verwirklichung Gottes ist das tiefste und das höchste Seinsgesetz!

Die Entwicklung der höchsten Idee und ihre Verwirklichung, Gott, sind der Sinn und das Ziel des Universums, seiner Geschichte, ihres Kämpfens und Strebens, sind Sinn und Ziel von Sein und Leben!

Nichts ist sinnlos!

Alles ist mit allem verbunden. Aus dem Zusammenwirken von Zufall und Gesetzmäßigkeit ergibt sich die Evolution des Universums. Die zukünftige Verwirklichung Gottes auszuschließen ist nicht möglich: In der Ewigkeit des Seins ist die Verwirklichung Gottes möglich!

In der Ewigkeit des Seins wird Gott sicher verwirklicht werden!

Die Verwirklichung Gottes beendet die Möglichkeit all dessen, was nicht Gott: Das Ziel der Evolution ist determiniert, nicht aber der Weg zum Ziel und nicht die Gestalt Gottes sondern sein Wesen!

Die Lehre von der Evolution Gottes leitet sich unter anderem ab aus dem spontanen Ursprung der Welt, dem Entgegenwirken von evoluierendem Leben und dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik, den spontanen Prozessen und Ereignissen im Universum, den Beschränkungen der Naturgesetze!

Bis zur Verwirklichung Gottes bleibt alle Wahrheit beschränkt und unvollkommen. Erst durch die Verwirklichung Gottes wird allumfassende, ewige Wahrheit möglich und erlangt!

Solange die Liebe nicht vollkommen sein wird, bleibt alles Leben vergänglich. Alle Formen und Inhalte gefundener Harmonien gehen über, gehen ein in andere, unvollkommene Harmonien, zerfallen, werden zerstört, solange bis Friktionen und Zerfall in ein Fließgleichgewicht gewandelt aus spontanen und bewährten Prozessen und Ereignissen, über die Naturgesetze hinaus: bis vollkommene Liebe die Welt erfüllt!

Einst wird sein vollkommene Liebe, vollkommenes Glück, vollkommene Schönheit, vollkommene Gerechtigkeit. Einst wird sein Gott! Dafür leben wir, dafür sterben wir!

Alle Seelen werden ewig leben können in Gott!

Dessen bin ich gewiss!


(Dezember 2015)


 

Sonntag, 20. Dezember 2015

Ein Held!

Zaevion Dobson, 15, hat sein Leben riskiert und es verloren! Quelle: screenshot!

Ein Held ist jemand, der sein Leben für jemanden anderen oder für andere riskiert, selbst auf die Gefahr hin, es zu verlieren. 

(Ein Held muss unterschieden werden von Maulhelden, die behaupten, sie würden es tun, es dann aber doch nicht tun! Das kann man allerdings erst wissen, wenn eine entsprechende Situation eingetreten!)

Zaevion Dobson, Knoxville, Tennessee, warf sich, als plötzlich geschossen wurde, auf drei befreundete Mädchen, die mit ihm zuvor auf einer Veranda gesessen hatten, um den Abend zusammen zu verbringen. Er war der einzige, der von einer der Kugeln getroffen wurde, in seinen Kopf. Diese Kugel war tödlich für ihn.

Muss jeder ein Held sein? Nein! Sicher nicht! 

Man sollte aber nicht feige sein und davonlaufen, wenn man anderen helfen kann, ohne sein eigenes Leben zu riskieren!

Samstag, 19. Dezember 2015

Das muss auch gezeigt werden!

Wir hören regelmäßig von weißen Polizisten, die dunkelhäutige Mitbürger niederschießen.

Wie es auch sein kann, kann man sich hier anschauen, sofern man sich den Anblick von Gewalt ohne Traumatisierung zutraut! 

Da die Menschheit nicht fähig, ihr Überleben mit einem Minimum an sozialer Gerechtigkeit für alle zu sichern, wird Gewalt in Zukunft zunehmen, statt abnehmen.

In der Zivilisation des 21. Jahrhunderts genügt es nicht, jedem einen Napf mit Milchreis auf den Tisch zu stellen, um das Verhungern zu verhindern. Die Menschen wollen mehr! Darum sollte das Verhältnis zwischen Arm und Reich nicht größer sein als 1 : 10!

Dafür jedoch sind wir zu viele Menschen, um die dazu notwendige Produktion ökologisch nachhaltig zu leisten.

Es folgen Verteilungskämpfe, Bürgerkriege, Kriege und die zunächst schleichende, dann rascher erfolgende Vergiftung unserer Umwelt bei steigenden Temperaturen!

Diejenigen, die heute beschwichtigen, werden morgen die ersten sein, die sich einen Ort der vorübergehenden Sicherheit suchen werden.

Wir müssen wieder kämpfen lernen: gegen Ignoranz und die weltweite Bourgeoisie, die das Bewusstsein einnebeln will und so tut, als ließe sich eine Katastrophe noch verhindern.

Erst das Bewusstsein der Katastrophe wird uns fähig machen, angemessen zu reagieren!

Sonntag, 13. Dezember 2015

Wie die Menschheit (nicht) gerettet wird!

Warum ist die Menschheit darauf nicht früher gekommen?

Im zweiten Teil dieses Jahrhunderts, ab 2050 wird die Menschheit die schädlichen Klimagase auf NULL, ja auf 0, 0,00 zurückführen, bis 2100!

Vorteil dabei: Jetzt darf noch ein bisschen mehr ausgestoßen werden, damit die Wirtschaft keinen Schock erleidet! Aber nur eine zeitlang!

Es ist bewundernswert wie die etwa 9 oder vielleicht auch 10 Milliarden Menschen im Jahre 2050 dieses wunderschöne Ziel hin bekommen werden: Bewundernswert!

Jetzt müssen wir die rechtlichen Grundlagen schaffen, damit die Menschen des Jahres 2050 auch das tun, was wir im Jahre 2015 beschließen!

Ein Gedanke kommt dem Autor dieses Blogs allerdings: Vielleicht aber leidet die Menschheit heute, allen voran deren Politiker, an einer Krankheit des Geistes? Massenwahnsinn?! Missgriff der Evolution?!

Die Erfahrung spricht nämlich eher dagegen, dass Menschen das tun, was vor 35 Jahren durch andere, ohne die Betroffenen zu fragen, für sie beschlossen wurde!

Vielleicht aber ist es allein der Autor, der geisteskrank, indem er nach wie vor behauptet:

Der Klima-Holocaust hat begonnen und wird sich weiter verschärfen! Die Temperaturerhöhung wird weit über 4° Celsius liegen und Milliarden Menschen werden sterben!


Stimmt nicht?

Was ist hiermit?

Die sogenannte Keeling-Kurve: Sie zeigt die Entwicklung des Kohlendioxid-Gehalts in der Atmosphäre an: Bildquelle, aufgerufen am 13.12.2015

Aber das wird doch alles besser!!

Ja? Was ist mit der Überschuldung der Staaten, der Staaten in Afrika, der Industriestaaten selbst? Diese müssten riesige Mengen Produkte herstellen und weltweit verkaufen, um nur ansatzweise die Chance der Entschuldung zu haben. Das gilt auch für einen Staat wie Deutschland, die USA und mehr oder weniger alle weiteren.

Wachstum ist die Grundvoraussetzung für Entschuldung!! Schon vergessen, liebe Retter der Menschheit?

In welchem Jahr nach dem zweiten Weltkrieg gab es die meisten Flüchtlinge weltweit? 2015, über 60 Millionen, weil Bürgerkrieg und Massenarmut! Und in den Flüchtlingslagern werden demnächst Windräder aufgestellt? In Bürgerkriegsländern Photovoltaikanlagen, denn Sonne gibt es da meistens genug! Der IS baut seine erste Biogasanlage?!!

"Berlin, 13. Juni 2013. Die Weltbevölkerung wird von heute fast 7,2 Milliarden Menschen bis zum Jahr 2050 auf voraussichtlich 9,6 Milliarden Menschen wachsen. Mit dieser neuen Projektion korrigieren die Vereinten Nationen ihre Hochrechnungen aus dem Jahr 2011 um rund 250 Millionen Menschen nach oben – unter anderem weil die Fertilitätsraten weniger stark sinken als noch vor zwei Jahren angenommen."

Brauchen diese Menschen kein Essen, keinen Reis, werden kein Auto mehr fahren, verzichten auf Fußballstadien und Flugzeuge oder betreiben sie mit Elektromotoren?

Die Beschlüsse von Paris sind Blendwerk! Propaganda, wie Josef Göbbels sie betrieben hat!

Wir wollen den totalen Krieg! indem wir uns immer wieder willig täuschen lassen! Das muss verstanden werden!

Wir sind keine besseren Menschen als Herr Göbbels oder Herr Hitler oder Herr Stalin! Wenn wir das verstanden haben werden, erst dann besteht Hoffnung auf Besserung!  

Was muss man sich merken von den Pariser Beschlüssen:

"Der Begriff der „Dekarbonisierung“ ist aus dem Abkommen verschwunden. Dafür sollen die Emissionen „so schnell wie möglich“ ihren Höhepunkt erreichen." 

Und die "taz", eine der wenigen Zeitungen, die die Möglichkeit und die Pflicht hätte, Kritik zu üben, schreibt weiter:

"Es scheint tatsächlich so, als hätten die 195 Staaten einen Vertrag ausgehandelt, der den Klimaschutz voranbringt. Bereits um 13:30 Uhr hat die französische Delegationsleitung nach jahrelangen Verhandlungen, die im zweiwöchigen Klimagipfel von Paris ihren Höhepunkt erlebte, den finalen Entwurf vorgelegt. Umweltverbände, Journalisten, Wissenschaftler und andere Beobachter schütteln im Konferenzzentrum seitdem die Köpfe – weil sie positiv überrascht sind."

In Deutschland werden seit Jahren deutlich über 20 Milliarden € für erneuerbare Energien ausgegeben!

Was hat es gebracht? Diejenigen, die die Gewinne aus Windkraftanlagen und der Photovoltaik einstreichen, fliegen jetzt noch weiter und noch öfter in Urlaub und Renate Künast von den Grünen macht Whale-Watching vor Kanadas Küsten mit einem alternativen Kreuzfahrtschiff! 

Der Kohlendioxid-Ausstoß in Deutschland ist dagegen teilweise wieder gestiegen, denn auch die nicht so wohlhabenden Mitbürger möchten sich was gönnen und fliegen dann eben nach Mallorca oder kaufen sich ein Auto, das endlich eine Klimaanlage hat, konnte man diesen Sommer gut gebrauchen. 

"Nun ist es amtlich, was viele Experten schon in den vergangenen Wochen vermutet haben: Deutschlands Treibhausgasemissionen sind das zweite Jahr in Folge gestiegen. Kraftwerke, Autos und Industrieprozesse stießen 2013 rund 951 Millionen Tonnen an klimaschädlichen Treibhausgasen wie CO2 in die Atmosphäre, fast 12 Millionen Tonnen mehr als 2012.

Der Grund, laut den Experten des Umweltbundesamtes, die die Werte berechnet haben: Bei der Stromerzeugung wurde mehr Steinkohle verbrannt und witterungsbedingt kam mehr Öl und Gas beim Beheizen von Häusern und Wohnungen zum Einsatz.

Diese Zahlen werfen ein Schlaglicht auf einen Fakt, der in der Diskussion um die Energiewende bisher noch viel zu selten eine Rolle spielt (vor allem die Kosten sind derzeit Gegenstand der Diskussion): Nämlich, dass der massive Ausbau von Wind-, Solar- und Biogasanlagen in Deutschland bisher kaum etwas zum Klimaschutz beigetragen hat. Die Klimabilanz der Energiewende ist ernüchternd." aus der WiWo!


Zusammengefasst: Über 20 Milliarden in Deutschland, jährlich, für weniger Kohlendioxid bringen nichts, im Gegenteil, da die Vermögen und Einkommen weiter steigen dürfen in beliebige Höhen. Ein Fußballer, der 10 Millionen verdient, im Jahr wohlgemerkt, kann sich mit dem Helikopter zur Arbeit fliegen lassen oder seine Luxusautos kaputt fahren und sich statt dessen ein Flugzeug kaufen! 

Wer die Vermögen und Einkommen nicht begrenzen will, der soll bitte nicht die Menschen mit geringem Einkommen durch hohe Strompreise ausbeuten! Widerstand gegen die Öko-Bourgeoisie!

Aus Protest fahre ich am Hauptbahnhof 1 Stunde mit der Rolltreppe!  Alle müssen lernen, Opfer zu bringen, nicht nur die, die geringe Einkommen. Oberstes Gebot sind Obergrenzen: Obergrenzen bei den Einkommen, den Vermögen und für die Zahl der Menschen, die diesen Planeten bewohnen!

Samstag, 12. Dezember 2015

Zum Zustand der Frau Merkel!

Am besten ist dieser in folgendem Kommentar auf ZON zusammengefasst:

""Merkel sieht ihre Glaubwürdigkeit gefährdet"

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Frau Merkel sieht ihre Glaubwürdigkeit gefährdet. Nach all ihren politischen 180º Kehrtwendungen seit Erich Honneckers Zeiten (Ja, sie war in der DDR auch einmal eine hohe FDJ Funktionärin!), Irakkrieg mit George Bush jr. unbedingt, dann plötzlich friedliebende pazifistische Kanzlerin, jetzt wieder Kriegskanzlerin, für Atomkraft jetzt gegen Atomkraft, gegen Einwanderungsgesetze jetzt für ungeregelte unkontrollierte Massenzuwanderung, für das Abriegeln von Grenzen danach für ein Europa ohne Außen- und Innengrenzen, gegen Hilfen für Griechenland dann für Hilfen für Griechenland etc .

Das Einzige wodurch sich diese Frau seit zehn Jahren auszeichnet ist der weitgehende Verzicht auf jede Form des Regierens geschuldet ihrem nihilistischen Wertekanon.

Auch ihr jetziges Verhalten in der Frage der Zuwanderung ist ja nicht konstruktiv. Sie verhindert aktiv jeden konstruktiven Prozess, der allen helfen würde. Ein Einwanderungsgesetz wird von ihr seit zehn Jahren blockiert. Und es soll auch kein Flüchling glauben, dass diese Frau im Sinne der Humanität handeln würde. Im Gegenteil, sie versucht gerade Erdogan mit viel Geld und politischen Zugständnissen dazu zu bewegen, ie Drecksarbeit für sie zu erledigen, sprich die Flüchtlinge mit aller Gewalt daran zu hindern nach Europa zu gelangen.


Also, wer dieser Frau überhaupt noch etwas abnimmt ist selbst schuld."

Am widerlichsten an der Politik dieser Frau ist, dass sie vorgibt, human zu handeln aber doch stets nur die Macht im Blick.

Widerlich findet der Autor dieses Blogs auch, dass ich aufgrund meiner scharfen Kritik an der Politik Frau Merkels mir angedeutet Fremdenfeindlichkeit vorwerfen lassen musste:

Ich will GERECHTIGKEIT und die besteht sicher nicht darin, dass vorzugsweise junge, gesunde, muslimische Männer nach Deutschland kommen,

sondern eine solche Politik ist rassistisch, sexistisch und faschistisch!

Die gute Nachricht!

Alle Insassen, die im Zug des Videos aus der Tschechoslowakei, blieben unverletzt:

Glück im Unglück! Darüber dürfen wir uns mit ihnen freuen! 

Desgleichen dürfen wir uns mit diesem Schuljungen freuen!

Der Wunsch der Menschen, sich und Gegenstände schneller zu bewegen und zu transportieren, ist mit lebensgefährlichen Gefahren verbunden.

Etwas mehr Gemütlichkeit kann Leben retten!

Freitag, 11. Dezember 2015

Zum Zustand der SPD unter Herrn Gabriel!

Am treffendsten hat den Zustand der SPD ein Kommentator auf "ZON" beschrieben:

"Die Haltung der SPD zu TTIP ist völlig unverständlich. Da haben wir eine Partei verzweifelt auf der Suche nach einem Thema und einer Existenzberechtigung; die Zivilgesellschaft wirft ihnen das perfekte Thema vor die Füße; und die SPD weigert sich, es aufzuheben.

Ich schätze die SPD mittlerweile ein wie einen alten Mann, der zufrieden auf sein Leben zurückblickt, und sich keinen Stress mehr machen will. Das ist zwar schön für ihn, aber als Politiker wäre so jemand nicht zu gebrauchen, da von ihm keinerlei Initiativen mehr ausgehen würden."

Unsere Demokratie in Deutschland braucht die innere Erneuerung oder sie wird zerfallen.

Eine Rosskur steht an! 

Neue Parteien im Parlament sind daher wünschenswert: Die 5 %-Hürde ist obsolet, da sie inzwischen mehr schadet als nützt!

Das gäbe auch einer Partei, deren Programm vordringlich humanistisch und global orientiert, an Fragen des Überlebens und nicht an den Interessen des Kapitals oder schwärmerischer Ideale, eine Chance!

Die 5 %-Hürde ist wesentlich dafür verantwortlich, dass außer der AFD es keine weiteren Parteien als Alternative zu den alten und verbrauchten Parteien gibt, was sehr frustrierend, denn wer will als humanistisch und global denkender Mitbürger einer nationalistischen und potenziell rassistischen Partei seine Stimme geben??

Doch wählt jeder/e letztlich das kleinere Übel!!

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Keine Hetze gegen Muslime

warnt Sigmar Gabriel insbesondere das "Pack" (Zitat Sigmar Gabriel) in Deutschland, diese Schande, ja man könnte fast sagen den Abschaum, der die Frechheit hat, sich selbst auch noch als "besorgte Bürger" zu bezeichnen!

Nachzulesen hier!

Was sagt Karl dazu, Karl Marx:

"Der Mensch macht die Religion, die Religion macht nicht den Menschen."

"Der Kampf gegen die Religion ist also mittelbar der Kampf gegen jene Welt, deren geistiges Aroma die Religion ist."

"Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks."

"Die Kritik der Religion ist also im Keim die Kritik des Jammertales, dessen Heiligenschein die Religion ist."

Der Autor dieses Blogs wünscht sich weiterhin eine Gesellschaft, in der es erlaubt, solche Sätze auszusprechen, ohne dass man diffamiert oder eingesperrt oder sonstwie bestraft wird.

Das ist allein möglich, wenn dem Islam nicht weiter der Rücken gestärkt wird, da leider die heute weltweit zu beobachtende Ausprägung des gelebten Islams intolerant zu bezeichnen ist und sogenannten Atheisten gegenüber, denen, die nicht an einen existierenden Gott glauben, sogar als radikal intolerant.

Wer sich, wie der Autor dieses Blogs, gegen eine alljährliche massenhafte Zuwanderung von insbesondere männlichen Muslimen wendet, die deutlich über der anderer Religionen und Weltsichten liegt, was durchaus rassistische Züge trägt, ist nicht "islamophob" sondern Verteidiger der freien Meinung, die inzwischen mehr und mehr bedroht.

Der Autor dieses Blogs nimmt für sich das Recht auf Widerstand in Anspruch, solange sich der Islam nicht sichtbar, nachweislich und nachhaltig wandelt: Es bedarf des deutlichen und überzeugenden Bekenntnisses zu den Menschenrechten!

Das sollte die Ansicht all derer sein, denen das Wohl ALLER Menschen am Herzen liegt und nicht allein das einer Religion!

Dienstag, 8. Dezember 2015

Tolstoi und das Nichts!

"Nichts! Nichts ist ihm geschehen, oder eigentlich – furchtbarer noch: – das Nichts. Tolstoi hat das Nichts erblickt hinter den Dingen. Etwas ist zerrissen in seiner Seele, ein Spalt hat sich nach innen aufgetan, ein schmaler schwarzer Spalt, und zwanghaft starrt das erschütterte Auge hinein in dies Leere, dieses Andere, Fremde, Kalte und Unfaßbare hinter unserem eigenen warmen, durchbluteten Leben, in das ewige Nichts hinter dem flüchtigen Sein. 

Wer einmal in diesen unnennbaren Abgrund geblickt, der kann den Blick nicht mehr abwenden, dem strömt das Dunkel in die Sinne, dem erlischt Schein und Farbe des Lebens. Das Lachen im Munde bleibt ihm gefroren, nichts kann er mehr greifen, ohne dies Kalte zu fühlen, nichts kann er mehr schauen, ohne dies andere mitzudenken, das Nihil, das Nichts. Welk und wertlos fallen die Dinge aus dem eben noch vollen Gefühl; Ruhm wird zum Haschen nach Wind, Kunst ein Narrenspiel, Geld eine gelbe Schlacke und der eigene atmende gutgesunde Leib Hausung der Würmer: allen Werten entsaugt diese schwarz unsichtbare Lippe Saft und Süße. Die Welt erfrostet, wem einmal mit aller Urangst der Kreatur dieses furchtbare, fressende, nächtige Nichts sich aufgetan, der »Maelstrom« Edgar Allan Poes, der alles mit sich reißende, der »gouffre«, der Abgrund Pascals, dessen Tiefe tiefer ist als alle Höhe des Geistes.

Vergebens dawider alles Verhüllen und Verstecken. Es hilft nichts, daß man dies dunkle Saugen dann Gott nennt und heiligspricht. Es hilft nichts, daß man mit Blättern des Evangeliums das schwarze Loch überklebt: solches Urdunkel durchschlägt alle Pergamente und verlöscht die Kerzen der Kirche, solche Eiskälte von den Polen des Weltalls läßt sich nicht wärmen am lauen Atem des Worts. Es hilft nichts, daß man, um diese tödlich lastende Stille zu überschreien, laut zu predigen beginnt, so wie Kinder im Walde ihre Angst übersingen. Kein Wille, keine Weisheit erhellt mehr dem einmal Erschreckten das verdüsterte Herz.

Im vierundfünfzigsten Jahre seines weltwirkenden Lebens hat Tolstoi zum erstenmal dem großen Nichts ins Auge geblickt. Und von dieser Stunde an bis zu jener seines Absterbens starrt er unerschütterlich in dieses schwarze Loch, in dies unfaßbare Innerliche hinter dem eigenen Sein." so beschreibt Stefan Zweig den Kampf des Dichters Leo Tolstoi mit dem Nichts.

Es erinnert an einen Kampf mit dem Teufel, an einen Kampf um Gott!

So aber, wie es den Teufel nicht gibt, es die Hölle nicht gibt, es Gott nicht gibt, sondern allein geben wird,

so gibt es das Nichts nicht und hat es nie gegeben, denn immer, wenn etwas ist, zum Beispiel die Zeit, dann ist etwas und nicht Nichts!

Das Nichts wird es nie geben, denn wenn es etwas geben wird, ist ebenfalls nicht Nichts!

Einigen Menschen fehlt das Vertrauen in Gott, seine zukünftige Existenz, deswegen fürchten sie das Nichts, eine Folge der noch unzureichenden Evolution unseres Bewusstseins.

Erst muss man sich überzeugen, dass es Gott geben wird, dann darf man sich um die Frage des Nichts kümmern, ohne Schaden zu nehmen! 

Zweig schreibt über den Tod des Leo Tolstoi:

"Hin sinkt das weißumloderte Haupt in die Kissen, die Augen verlöschen, die wissender als alle die Welt gesehen. Und nun erst weiß der ungeduldige Sucher endlich die Wahrheit und den Sinn alles Lebens."

Das ist nicht richtig: Bis wir wissen werden, sind wir tot und ohne Bewusstsein, bis zum Ende der Tage, dann, wenn Gott verwirklicht werden wird.

Ist tot zu sein, nicht das Nichts, für die individuelle Seele? Nein, denn alles, was war, und sei es noch so scheinbar unbedeutend, alles wirkt fort!

Dienstag, 1. Dezember 2015

Der Autor antwortet 1.Folge

Quelle: FAZ

Liebe Frau Ursel Schulz!

Die deutsch-französischen Luftangriffe ein Fluch?  Das sieht Frau von der Leyen anders! Sie nahm zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern 1978 eine Single auf, deren eine betitelt ist: "Wohlauf in Gottes schöne Welt"! Der Erlös aus dem Single-Verkauf, dessen Höhe unbekannt, diente einem wohltätigen Zweck! Ein Kunstgenuss, hier zum Ansehen und -hören, ab 0:40!

Wahrscheinlich aber meinten Sie: Syrer auf der Flucht vor den deutsch-französischen Luftangriffen!

Meine Vermutung: Flüchtende Syrer bekommen Asyl in Deutschland, müssen aber als Grund angeben, dass sie vor dem IS flüchten. Wer angibt, er flüchte vor deutsch-französischen Luftangriffen, bekommt kein Asyl, da das ja bedeuten würde, dass er durch Bomben unserer Luftangriffe getroffen werden könnte, was böswillige Propaganda und daher kein Asylgrund.

Montag, 30. November 2015

Offener Brief an den Innensenator von Berlin, Frank Henkel!

Sehr geehrter Herr Innensenator Henkel!

Der "Berliner Zeitung" teilten sie im Zusammenhang der Tumulte in der Tempelhofer Flüchtlingsunterkunft und in Spandau an diesem Wochenende mit: "Es gibt Regeln in unserem Land. Wer sich nicht daran hält, für den gibt es bei uns auch andere Unterkünfte. Mit verriegelten Türen und Fenstern“!

Ich erlaube mir als Bürger dieser Stadt, ihnen zu raten, Aussagen dieser Art zurückzuhalten, denn es könnte die Beteiligten an jenen Auseinandersetzungen auf den Gedanken bringen, weitere Delikte zu begehen, um mit mehrmonatiger Gefängnisstrafe den Winter im Warmen und relativ ungestört von Belästigungen durch zahlreiche andere Mitflüchtlinge zu überbrücken, denn meines Wissens nach werden die Gefängnisse Berlins ausreichend geheizt, was ich mir bei Hallen, die mittlerweile in Berlin in großer Zahl belegt, schwierig vorstelle, insbesondere dann, wenn die Temperaturen deutlich unter Null Grad fallen werden.

Gefängnis ist nicht in jedem Fall eine Abschreckung, da dort die Duschen weniger verdreckt als in Flüchtlingsunterkünften, die durchschnittliche Raumtemperatur höher als in Zelten, die ärztliche Versorgung besser und der persönliche Schutz von Gesundheit und Leben eher gewährleistet zu sein scheint.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Stenkamp

0176 40 217 490

PS.: Eine bittere und traurige Satire? Wer von den Flüchtlingen bis zu seiner Ankunft in Berlin noch nicht traumatisiert, der wird es hier!

Mit freundlichem Gesicht!

Reaktionen auf Gewalt in Spandau und Tempelhof: Innensenator Frank Henkel droht Flüchtlingen mit Gefängnis | Berlin - Berliner Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/reaktionen-auf-gewalt-in-spandau-und-tempelhof-innensenator-frank-henkel-droht-fluechtlingen-mit-gefaengnis,10809148,32664074.html#plx1253621137

Auch das noch: Pegida von links!

Heute ist ein richtungsweisender Artikel auf ZON erschienen:

Es gibt inzwischen nicht nur eine Pegida-Bewegung von rechts, die fordert, die Zahl der nach Deutschland strömenden Menschen drastisch zu begrenzen und im an Anhänger wachsenden Islam eine Gefahr sieht, beides Neonaziparolen, die an Dumpfheit kaum zu überbieten,

sondern es gibt auch eine linksextremistische Pegida-Bewegung, die gegen das Freihandelsabkommen TTIP und gegen Fracking:

"Insgesamt haftet dieser Form ... etwas Anti-Aufklärerisches an, und es scheint ein deutlicher Opportunismus durch: Man will die Welt nicht mit besseren Argumenten, sondern mit Lautstärke und unter Auslassung der fundamentalen Regeln einer öffentlichen Diskussion verbessern. .... Solche Weltverbesserer hat es immer wieder gegeben, und sie haben der Welt nicht gutgetan."

Wehe, diese Art der "Weltverbesserer" kommt an die Macht!

Darum ist es notwendig, den größten Teil der Verhandlungen beim Freihandelsabkommen geheim zu führen, darum ist gerade in Zeiten des Klimawandels Fracking ebenso notwendig, denn das dadurch produzierte Kohlendioxid ist auch nicht schädlicher als das aus Kohle, Öl oder anderen fossilen Quellen.

Diese Argumentation wollen Links-Pegidisten aber nicht verstehen, da sie ideologisch verbrämt und indoktriniert!

Aus diesem Grunde ist es zwingend, auf lange Sicht, demokratische Rechte zu transformieren und reduzieren, um der Freiheit in Wohlstand und den Menschenrechten für alle, weltweit, wieder eine größere Chance zu geben.

Rechts- wie Links-Pegida sind geistig und moralisch verstörte Seelen, daran denke jede und jeder, wenn er einem Exemplar begegnet!  

Sonntag, 29. November 2015

Migranten wünschen, dass mehr Flüchtlinge

nach Deutschland kommen und freuen sich, dass jetzt so viele kommen.

So weit so klar, könnte man denken!

Aber was schreibt die Presse heute:

"Zugewanderte Deutsche stehen neuen Flüchtlingen ähnlich skeptisch gegenüber wie die Mehrheitsgesellschaft. Was sie sich über Generationen erarbeitet haben, wollen sie nun nicht unbedingt teilen."

"too many refugees not welcome"?

Es gilt grundsätzlich:

Ein Staat kann offene Grenzen haben,

ein Staat kann auch ein gutes Sozialsystem haben,

ein Staat kann aber nicht offene Grenzen UND ein gutes Sozialsystem haben!

Das wissen offensichtlich die vormaligen Migranten so gut wie nicht zugewanderte Deutsche.  

Ist das jetzt Integration oder was?