Dienstag, 30. Mai 2017

Über den Geist!

"Aber es ist schwierig, dass einer, der durch Gaben des Geistes ausgezeichnet ist, sich nicht überheben soll." - Martin Luther, Tischreden

Dieses sich überheben kann bis zur vollständigen Selbstparalyse führen! 

"Atheismus ist fast immer ein Zeichen für eine gesunde geistige Unabhängigkeit und sogar für einen gesunden Geist." - Richard Dawkins, Der Gotteswahn

Das ist falsch. Atheismus ist ein Zeichen für die Befreiung des Geistes von alten Fesseln aber unter dem Joch der Hoffnungslosigkeit, da der Geist sich noch nicht genügend vorgekämpft hat!

"Darum können Zeitungen so sehr schaden, weil sie den Geist so unsäglich dezentrieren, recht eigentlich zerstreuen." - Christian Morgenstern, Stufen  

Zustimmung! Schaue selbst deutlich zu häufig in die Nachrichtenportale und werde mir bewusst, warum mein Geist schon seit Stunden dezentriert!

"Der Körper kann ohne den Geist nicht bestehen, aber der Geist bedarf nicht des Körpers." - Erasmus von Rotterdam, Handbüchlein eines christlichen Streiters

Noch kann der Geist ohne den Körper nicht bestehen: noch nicht!

"Der Leib hat so wie der Geist seine Bedürfnisse." - Jean-Jacques Rousseau, Abhandlung über die Wissenschaften und Künste

Monsieur Rousseau, vielen Dank für diese Aufklärung!

"Fast jeder schöpferische Geist hat über ein schlechtes Gedächtnis geklagt, den meisten Gedächtniskräftigen fällt wenig ein." - Hermann von Keyserling, Reisetagebuch eines Philosophen 

Mein Gedächtnis ist leider eher schwach! 

"Grad und Art der Geschlechtlichkeit eines Menschen reicht bis in den letzten Gipfel seines Geistes hinauf." - Friedrich Nietzsche, Jenseits von Gut und Böse 

Ja, stimmt! 

"Wenn denn die Fesseln, welche uns an ihre Eitelkeit der Kreatur geknüpft halten, in dem Augenblicke, welche zu der Verwandlung unsers Wesen bestimmt worden, abgefallen sein, so wird der unsterbliche Geist, von der Abhängigkeit der endlichen Dinge befreiet, in der Gemeinschaft mit dem unendlichen Wesen, den Genuß der wahren Glückseligkeit finden." - Immanuel Kant, Allgemeine Naturgeschichte und Theorie des Himmels, A 127.

Oder in den Worten, die ich gebrauche:

Einst wird sein Vollkommenheit in Schönheit, Glück, Gerechtigkeit und Liebe. Alle Seelen werden ewig leben können in Gott! 


Zitate entnommen: hier!

Montag, 29. Mai 2017

Die Ermordung John F. Kennedys Teil 1

Frau Dr. Merkel hält die USA nicht mehr für verlässlich! 

Ich, Autor dieses Blogs, habe schon seit Jahrzehnten Zweifel an der Verlässlichlichkeit der USA.

Ein wichtiger Grund für diese Zweifel sind die Versuche, die Ermordung ihres Präsidenten John F. Kennedy auf zu klären.

Nicht, dass man unzureichend Arbeit in die Versuche der Aufklärung gesteckt hätte. Aber leider, wie das bei geschichtlich bedeutsamen Morden fast regelmäßig der Fall, es gab Pannen, Versäumnisse, Pflichtverletzungen, Pech, Dummheit und viele weitere Fehler!

Schauen wir ins Detail, Schritt für Schritt und gehen zusammen einen mühevollen aber wichtigen Weg, um dann zu entscheiden: Kann man den USA trauen, sind die USA fähig und qualifiziert, die Welt zu führen, die Menschenrechte durchzusetzen oder ist es Zeit, eine neue Weltordnung zu errichten, da die alte morsch, verlogen und mehr Gefahr als Sicherheit bedeutet!

Der Zapruder-Film zeigt die Ermordung Kennedys, Sekunde für Sekunde sind die entscheidenden Momente festgehalten. 

In Sekunde 16 sieht man, wie der Oberkörper und Kopf des Präsidenten nach hinten geschleudert werden, eine Art Wolke aus Blut und Gewebeteilen ist zu sehen, die sich explosionsartig ausbreitet. Wenn man jemanden fragen würde, der sich noch nie mit diesem Fall beschäftigt, aus welcher Richtung der Schuss gekommen sei, der dieses Unheil verursachte, würde fast jeder antworten: von vorne.

Sekunde 16, Sekunde 17: eine große Kraft schleudert den Körper nach hinten und lässt den Präsidenten dann nach vorne zusammensacken.

Ein Schuss von vorne? Dann aber kann es nicht Lee Harvey Oswald gewesen sein, denn der soll sich im 5.Stock des Schulbuchlagers befunden haben, während sich die Präsidentenlimousine mit jeder Sekunde von ihm entfernte, Herr Oswald also nur auf den Hinterkopf des Präsidenten hätte zielen können.

Ist das möglich, dass man auf einen Hinterkopf zielt, diesen trifft und dann, wie im Film zu sehen, der Kopf durch den Impuls, der mit der Kugel abgegeben wird, nach hinten gerissen wird, statt nach vorne geschleudert?

 Quelle: aufgerufen am 29.5.2017, zeitonline

Sonntag, 28. Mai 2017

Narziss und Goldmund Adaption, Teil 1

Goldmund erschließt sich dem Narziss!

Als Goldmund die Statue des Abtes Daniel fertig gestellt hatte, hieß er Erich, die Werkstatt zu säubern. Er verhängte das Werk mit Tüchern und ließ nur die Gestalt des Abtes ans Licht. Dann ging er zu seinem Freund Narziss, wartete seiner geduldig, da er beschäftigt und führte zur Stunde des Mittags den Freund in seine Werkstatt und vor die Figur. Narziß stand und schaute, ließ sich Zeit, während Goldmund hinter ihm und den Sturm seines Herzens zu bändigen suchte. "Wenn einer von uns beiden nun nicht besteht, so ist es böse", dachte Goldmund.

Die Minuten wurden ihm lang und er preßte die heißfeuchten Hände ineinander. Da wendete Narziß sich um, ihm zu und Goldmund sah in dem Gesicht des Freundes ein Blühen, ein Lächeln der Liebe und Hingabe, Einsamkeit und Stolz durchbrechend aus einem Herzen voll der Liebe. 

"Goldmund" sagte Narziss leise, "Ich kann dir über deine Kunst nichts sagen, was dir nicht lächerlich wäre, aber beim ersten Anblick dieses von dir geschaffenen Evangelisten habe ich unseren Abt Daniel wiedererkannt und alles, was er uns bedeutet hat: Würde, Güte, Einfalt. So wie er hier vor uns steht, steht alles, was uns damals heilig war und jene Zeit unvergeßlich macht. Du hast mich mit diesem Anblick beschenkt, mein Freund. Du hast mir unseren Abt Daniel wiedergegeben und du hast dich mir, zum erstenmal, ganz erschlossen. Jetzt weiß ich, wer du bist. Doch laß uns nicht mehr darüber reden. Ich darf es nicht!

O Goldmund, dass uns diese Stunde gekommen ist!"

Es war still im großen Raum. Goldmund sah, wie sehr sein Freund bewegt. Verlegenheit engte ihrer beiden Atem.

"Ja", sagte Goldmund, "auch ich bin froh. Es ist nun Zeit, dass Du zu Tische gehst."
 

Samstag, 27. Mai 2017

Gedicht zum evangelischen Kirchentag 2017!

Margot Kässmann, mein Jahrgang, zusammen mit Martin Luther!


Es ist so schön, 
ein Protestant zu sein,
denn tiefer als in des Gottes Hand
fällt frau nicht mehr
und weiss sich gut zu aller Welt,
denn Protestanten haben Geld!

Die Kinder spielen Christus flöten,
zu Gesang und heilgem Wein,
mit Obama darf man töten
und ist darum erst recht ein Held!

Es ist so schön,
ein Protestant zu sein,
Frau Kässmann ist jetzt Glattgesicht,
die Sorgenfalten sind verschwunden,
mit Gottes und Chirurgen Hilf!

So gut so rein,
darf man die Menschheit scheiden
in gut und bös,
denn Protestanten sind so frei
und riefen früher 
"Heil Dir Du Deutsches Hitler-Reich "

und jubeln heute
"Ihr seid willkommen hier,
Gott schütze euch,
Protestanten und Muslime und vor allem
auch mein Geld!"

Das war vor der Intensiv-Gebetskur von Frau Kässman: Beten hilft eben doch (schon ab einmal im Jahr Intensivbeten, Angebote unter den im Internet verfügbaren Adressen)!


 
 

Donnerstag, 25. Mai 2017

Justizminister Maas: Härte des Gesetzes!

Nach dem verheerenden Anschlag gegen unschuldige Kinder und Jugendliche bei einem Ariana-Grande-Konzert durch einen Selbstmordattentäter bei dem 22 Opfer getötet und Dutzende verletzt wurden,

hat Justizminister Maas angekündigt, gegen zukünftige Selbstmordattentäter werde mit aller Härte des Gesetzes durchgegriffen!

Die Grünen kritisierten, es müsse "Selbstmordattentäterinnen*/täter" heissen!

Kirchentag zu Berlin und Wittenberg, 2017!

Alle zwei Jahr beginnt eine Zeit des Glaubens im Frohsinn, der Beglückung durch Jesus, den Herrn und Geist: der evangelische Kirchentag! Die medizinische Versorgung wird traditionell durch Johanniter gesichert, die auch Defibrillatoren mit sich führen, es wird eine Ökobilanz erstellt, Müll reduziert, Energie an zahlreichen Orten eingespart, mobile Solarmodule eingesetzt und dieses Jahr erstmalig eine von freiwilligen Helfern selbst errichtete Windkraftanlage, die wahrscheinlich 4 Tonnen Kohlendioxid einsparen wird!

Eines der zahlreichen Mottos des diesjährigen Kirchentages lautet: 

Gott, Du hast alles richtig gemacht!




Bischof Shoo: Gott hat nicht nur mich gemacht, er hat alle Menschen gemacht und noch mehr: Gott hat alle Dinge gemacht, er hat die ganze Welt gemacht! Und er hat sie gut gemacht (siehe zum Beispiel die Defibrillatoren der Johanniter, die diese auf Wunsch vorführen)!

Bischof Shoo weiter: Menschen fliehen aber aus Afrika, weil sie hungrig sind, weil vielerorts Krieg! Manche Menschen töten andere Menschen!

Dennoch, so Bischof Shoo: Gott hat alles gut gemacht, denn die Menschen können auf diese Weise mithelfen, dass es besser werden wird und haben somit Arbeit und einen Sinn im Leben. Bischof Shoo sagt:
  • Seid nett zueinander!
  • Vertragt euch!
  • Kümmert euch um die Geflüchteten!
  • Teilt euren Reichtum!
An dieser Stelle machen wir eine Pause, um uns unseren Teil am Reichtum anderer zu holen beziehungsweise ihnen diesen zu überlassen (Grenze sind 2500 Euro Netto pro Person, pro Monat: wer über mehr verfügt, gibt denen, die weniger als 2500, wer weniger, erhält solange bis er 2500 Netto pro Monat für die beiden Jahre seit dem letzten Kirchentag, Einkommensnachweise können nachgereicht werden).

Bis dann, ich muss los, 

Tchiao!


Dienstag, 23. Mai 2017

Warum der Terror noch lange siegen wird!

Ulf Poschardt, Chefredakteur bei der "Welt", promoviert mit einer Doktorarbeit zur Kulturgeschichte des Diskjockeys, schreibt den Terror-Durchhalteartikel des Tages: 

"Warum der Terror scheitern wird", "Entsetzen nach dem Anschlag auf ein Pop-Konzert in Manchester", Terroristen hätten es jetzt sogar auf Kinder abgesehen, Rechtsstaat aber wehrhaft! 

Liebliche Zahnspangen, die nun nicht mehr in der Sonne blitzen werden, zerstörte Unschuld, zerstörte Reinheit, "Georgina ist tot", Täter moralisch kaputt, verkommen, widerwärtigst! 

Verwundete Kinder mit rosa Luftballons, Blutbad des IS, Torpedo auf unsere Freiheit, doch "Die liberalen Gesellschaften des Westens stehen", werden Anschläge nicht hinnehmen, schonungslose Analyse, eigene Zivilisiertheit unerschütterlich.

An dieser Stelle, geehrter Herr Poschardt muss ich in ihr Wortgeklingel eingreifen!

Unsere "Zivilisiertheit" unterscheidet sich allein in der Form nicht aber im Wesen von der des IS!

Der Westen ist ebenso verottet und dekadent wie der IS es ist!

Wir bedürfen nicht nur einer Revolution unseres Bewusstseins sondern ebenso einer Revolution  unserer vorgegebenen aber geheuchelten Zivilisiertheit!

Wer statt Brunnen zu bohren, um die Menschen zumindest mit sauberem Wasser zu versorgen, mit Drohnen ihre Krankenhäuser und Schulen zerstört, wer Friedfertigkeit predigt aber Pistolen und Granaten herstellt und verkauft, wer die Meere vergiftet, kein Mass kennt, die Natur ausbeutet und zerstört, wer Fussballern Millionen zahlt und Göttern gleich verehrt aber für Kinder noch nicht einmal ein Malarianetz und ein Schulbuch,

der ist moralisch auf eine Stufe zu setzen mit den wüstesten Verbrechern und Mördern, Vergewaltigern und Henkern des IS, Herr Poschardt!

Der Terror, der Terror des Westens wuchert wie ein Krebs, jetzt kommt der des IS lediglich als Metastase hinzu!

Wir werden uns solange quälen und töten bis irgendwann Vernunft, irgendwann Gerechtigkeit siegen werden.

Solange die Welt aber ungerecht ist so wie heute, rufe ich:

Lasst uns kämpfen um die Wahrheit, lasst uns kämpfen für Gerechtigkeit, lasst uns das Verrottete niederreißen und moralische Verblödung durch das Licht der Aufklärung ersetzen! 

Montag, 22. Mai 2017

Donald Trump und ich!

Heute wurde meine Gesichtsfarbe mit der Donald Trumps verglichen, es gäbe da Ähnlichkeiten!

I was not amused!

Der essbare Trump geht so:

Quelle: Hier!


Ähnlichkeiten zu mir?

Im Gesicht vielleicht und die

Nase!


Es gilt auch für mich das Wort der Galadriel, in direkter Linie von Olwe und Finwe abstammend, Tochter Finarfins, die Jungfrau gekrönt mit dem schimmernden Haar, den glänzenden Augen und schönsten Ohren, aus dem Herrn der Ringe:

"Even the smallest person can change the course of the future."


 Quelle: Hier!
 
Oder  in den Worten Friedrich Nietzsches:

"Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden jähen Bach des Lebens."

Sonntag, 21. Mai 2017

Der IS und der Westen!

Wohl selten in der Geschichte hat Deutschland so viele Menschen so unkompliziert und mit der Gewissheit höchster moralischer Kompetenz aufgenommen, angeführt von der Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Dorothea Merkel und Bundespräsident a. D. Joachim Wilhelm Gauck, wie in den Jahren 2015/2016. In den Worten jenes Ausnahmepräsidenten: 

"Wir haben gezeigt, was in uns steckt."

Ein Zeichen der Großzügigkeit und des Verzichtes auf Bürokratie: Antrag ausfüllen/ausfüllen lassen und man ist willkommen. Quelle: Welt/N24 am 21.5.2017

Während Länder wie Lesotho und Botswana immer noch an der Überprüfung Einreisender festhalten, ist Deutschland da deutlich weiter: Avantgarde! 

Jetzt stieß ich beim Lesen einer belgischen Zeitung auf folgendes:



Wie? "thalliumsulfaat om paniek en dood te zaaien in het Westen"??

Als ich nach diesbezüglichen deutschen Quellen über den Zusammenhang von Thalliumsulfat und der Gruppierung namens IS suchte, fand ich lediglich, dass Thalliumsulfat ein weißer und geruchloser Feststoff ist und früher in Rattengiften recht erfolgreich eingesetzt wurde.

Kann so schlimm nicht sein!

Das will doch diese Gruppierung namens IS: Panik in unserem gewinnend attraktivem Westen verbreiten. Lassen wir nicht zu: Wir haben keine Angst, wir stehen zusammen, wir sind Charlie, wir sind Nizza!

Und wer doch einmal ein wenig ängstlich, dem empfehle ich zur Stärkung des Gemütes: "Der einsame Hirte", vorgetragen auf der Panflöte durch den wundervollen Leo Rojas!



Freitag, 19. Mai 2017

"Unser Gott braucht das"

Potsdam, 18.5.2017, früh am morgen, Busbahnhof: Auf dem Weg zur Arbeit, auf den Anschlussbus wartend, wird eine 58 Jahre alte Frau von einer Gruppe junger Männer nach dem Weg zum Platz der Einheit gefragt. Plötzlich wird sie an ihrem etwa 20 Zentimeter langem Zopf mit dem Kopf nach hinten gerissen und schneidet man ihn ihr ab - den Zopf! Daraufhin rannte die Gruppe zum gegenüberliegenden Hauptbahnhof und verschwand!

Im Polizeibericht heisst es, die Täter seien alle etwa 1 Meter 70 groß und hätten südländisches Aussehen gehabt!

Italiener, Spanier? Griechen?

Kommentar im "Focus" dazu:

Linus Jöhnk: Es sei völlig klar, dass das südländische Aussehen hervorgehoben werde, mittlerweile gehe es in Deutschland zu, wie im Dritten Reich, kaum begehe jemand mit südländischem Aussehen eine Missetat, so sei das Geschrei groß.

Lieber Linus: Völlig politisch korrekt! Man stelle sich einmal vor, ein blonder Deutscher mit sehr kurzen Haaren hätte einer Muslima das Kopftuch heruntergerissen und ihren Zopf abgeschnitten! Hätte  Schweinefleisch-Karnivoren nicht weiter interessiert, weder in Brandenburg noch in den übrigen "Gauen" Ostdeutschlands!

Ja, Hallo!? -- Diesem Blog wird gerade gemeldet, die Täter hätten gerufen:   

 "Unser Gott braucht das, unser Gott braucht es!"

Diese Knaben! Noch unreif aber gottergeben! Goldig!

Integration ist ein Prozess, der unaufhörlich stattfinden muss: aufeinander zugehen, einfühlendes Verständnis zeigen, sich auch einmal unterordnen, Demut leben und Einfalt heiligen! Jesus, der Herr, spricht:

"Das Auge ist des Leibes Licht. Wenn nun dein Auge einfältig ist, so ist dein ganzer Leib licht; so aber dein Auge ein Schalk ist, so ist auch dein Leib finster." Lukas, Kapitel 11, Vers 34!

In diesem Sinne, einen guten Tag noch und arrividerci!

Mittwoch, 17. Mai 2017

Der Weg!


Ich dachte einst,
ich müsste über einen hohen
schneebedeckten Berg,
ein weites tiefes Meer,
durch einen langen dunklen Grund
und wäre dann erlöst!

Heute weiss ich,
ich muss noch
durch eine große, heiße Wüste
bis zur Oase 
tiefen Glücks!

und muss dann den gleichen Weg
weitergehen
zu den Oasen 
der Freude und des Glücks,
mal groß, mal klein,
mal nah,
mal
fern!

Dienstag, 16. Mai 2017

Hillary Clinton kämpft wieder

diesmal gegen Unwahrheiten und Hass!

Das Gesicht ist schön glatt, wenn Frau Clinton (im Oktober wird sie 70 Jahre alt) zuvor gebetet hat!

Das habe ich bei den Kommentaren gefunden. Sie können versuchen Synergien (schönes Wort) zu nutzen!

Was liegt näher, als die Person, die die Bewegung gegründet hat, auch entscheiden zu lassen, was wahr und was dreckige Lüge?

Das zum Beispiel ist eine sehr, sehr böse Lüge in der Washington Post. Ein Journalist, der zum Hass anzustiften versucht, indem er behauptet, bei dem Schwächeanfall von Frau Clinton im letzten Wahlkampf habe es sich gar nicht um die Nachwirkungen einer nicht auskurierten Lungenentzündung gehandelt!

Wird in Zukunft bekämpft!

Montag, 15. Mai 2017

Mehr Geld nach Frankreich?

Im Spiegel diskutiert Jan Fleischhauer darüber, ob die Franzosen deutsche Investitionsmilliarden bekommen sollen oder nicht.

Die Überschrift seines Beitrags lautet:

"Wer will`s verbraten? Sozialdemokraten."

Der Untertitel lautet:

"Die SPD war schon immer verliebt in Frankreich mit seinen starken Gewerkschaften und frühen Renten. Jetzt will sie den neuen Präsidenten Macron mit deutschem Geld versorgen. Wer soll sie dafür wählen?"

Eine interessante Frage!

Kommentator Alex_1973 meint dazu:

Also Milliarden nach Frankreich überweisen, damit wir uns nicht abschlachten?

Die meisten Kriegstoten gab es auf Seiten der ehemaligen Sowjetunion, deutlich mehr als zum Beispiel in Frankreich.

Daher ist es, wenn die Deutschen Krieg vermeiden und Unrecht wieder gut machen möchten, nur recht und billig, deutsche Steuergelder zum Beispiel an Rentner mit unzureichendem Einkommen in den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion zu überweisen. Sie bedürfen der Unterstützung am dringendsten,

haben aber bisher vergleichsweise wenig bekommen!



 Tote russische Zivilisten 1943!

Quelle: Wikipedia: Tote des 2. Weltkriegs!

Sonntag, 14. Mai 2017

Trump und die Mafia!

Das schreibt Mathias Oliver Christian Döpfner, Vorstandsvorsitzender von Axel Springer und Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger. 


Worum geht es? Die FAZ fasst es am besten zusammen:

"Auf Twitter schrieb der Präsident am Freitag: „James Comey sollte besser hoffen, dass es keine ,Tonaufnahmen‘ von unseren Gesprächen gibt, bevor er mit Durchstechereien an die Presse beginnt.“ Mutmaßlich bezog sich Trump auf einen Bericht in der Zeitung „New York Times“, wonach Trump Comey Ende Januar zu einem Abendessen ins Weiße Haus geladen und „Loyalität“ eingefordert habe. Mehreren Vertrauten soll Comey kurz danach anvertraut haben, er habe Trump angesichts der unpolitischen Rolle des FBI-Direktors nur „Ehrlichkeit“ angeboten. Am Ende habe Comey Trump aber „ehrliche Loyalität“ zugesagt."

Soll heißen: Natürlich gibt es diese Tonaufnahmen, wenn Comey "auspacken" sollte, dann wird Trump auspacken!

Ja, so stelle ich mir Gespräche im Mafia-Milieu vor, fehlt noch der Hinweis mit dem Betonblock an den Füßen und dem abgetrennten Pferdekopf morgens im Bett, ansonsten authentisch.

Ich persönlich komme aber zu anderen Schlussfolgerungen als Herr Döpfner. Während Herr Döpfner darauf hofft, dass wieder transatlantische Harmonie einkehrt und der gemeinsame Feind Russland erst medial bekämpft und dann irgendwie zusammengebrochen werden wird,

hoffe ich dies nicht, sondern sehe in der amerikanischen Politik inzwischen den dringenden Anlass, die NATO aufzulösen oder zumindest seitens Deutschlands zu verlassen, da man die Sicherheit Deutschlands, seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger nicht einem schwer gestörtem amerikanischen Präsidenten anvertrauen darf.

Deutschland darf nicht Mitglied in einem militärischen Bündnis sein, in dem einzelne Mitglieder dieses Bündnisses Angriffskriege führen. Das haben die USA aber getan.

Es ist an der Zeit, ein neues Verteidigungsbündnis aufzubauen, das die Kooperation mit Russland sucht und keine aggressive Außenpolitik verfolgt, das demokratisch legitimiert und in dem jeder Staat der Welt Mitglied werden kann, wenn er demokratische Regeln einhält, die Menschenrechte anerkennt und sich auf die Verteidigung der Mitgliedsländer beschränkt und nicht, wie zum Beispiel die Türkei, eigenmächtig jenseits seiner Landesgrenzen militärische Operationen durchführt!

Die NATO ist nicht allein obsolet, sie gefährdet inzwischen den Weltfrieden!

Samstag, 13. Mai 2017

Belästigung von Frauen kein Thema?

Belästigung von Frauen kein Thema bei der SPD im Wahlkampf in NRW? Wie das? Warum das?

Eine Frau berichtet im Deutschlandfunk (13.5.2017, etwa 9.45), wenn sie auf SPD-Wahlkämpfer zugehe und mit ihnen über die Zunahme der Belästigung von Frauen sprechen wolle, sei das für diese unangenehm, ein Gespräch dazu sei nicht möglich.

Ich lese gelegentlich "WELT/N24". Darin fand ich einen Beitrag überschrieben mit:

"Frau allein in Ägypten - Hol mich hier ab. Die tun mir hier etwas an. Hol mich ab."

Zum Artikel las ich einige Kommentare. Auszüge: 

"Ich war mit meinen Töchtern in Kairo. Wer einen Crashkurs in Sachen Frauenverachtung absolvieren möchte, sollte es mir nachmachen." 

"Warum in die Ferne schweifen, mittlerweile reicht auch eine Reise nach Freiburg oder Köln oder ..."

"Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man als Frau in Ägypten leider nicht mal im Hotel sicher ist. Bei uns fing es damals zunächst mit Anrufen auf dem Zimmer an. Dies steigerte sich dann insoweit, dass sobald man im Zimmer war männliche Hotelangestellte ungefragt eintraten, da es plötzlich immer etwas zu reparieren gab und sofern man sich gerade zufällig im Bad aufhielt, wurde so lange an der Tür gerüttelt bis das Schloss aufsprang."

"Dazu zählen, aufdringliche, vulgäre Anmachversuche, Begrapschen bis hin zu Gewaltakten. Meistens werden Drinks mit Psychopharmaka vergiftet um die Damen gefügig zu machen. Die meisten Opfer, häufig unter Gedächtinslücken leidend, verzichten aus Scham auf eine Anzeige zumal die meisten Anzeigen zur Folge haben, dass man in Ägypten als vergewaltigte weiße Frau verhaftet wird. Die Hoteliers und Reisebüros kehren alles unter den Teppich, auch die Behörden und die korrupte Polizei tun nichts was der Tourismusbranche schaden könnte. Es gab viele solche Fälle, die kaum bekannt wurden."

"Jede Frau sollte, so unfair und diskriminierend das klingt, sich 5 mal überlegen, ob man alleine, selbst mit einer anderen Frau zu zweit, Länder aus dem Nahen Osten, Indien etc. unbedingt ohne männliche Begleitung bereisen muss"

"Bin selber zweimal in muslimische Länder in den Urlaub gefahren. In die Türkei alleine für 1Wo. Der Hotelchef belästigte mich und nachts klopfte es an mein Zimmer. Ich wehrte ihn ab und bekam dann Poolverbot. Empfehle keiner Frau allein in muslimische Länder zu reisen. Never ever bei mir."

Hier einige Reisetipps für Frauen, die alleine nach Ägypten:

"Tragen Sie angemessen Kleidung (weite Kleidung, BH, wenig Haut zeigen)

- Tragen Sie wenn nötig ein Kopftuch (Moscheen, nicht urbanen Gegenden)


- Vermeiden Sie Blickkontakt mit fremden Männern auf der Straße
 

- Tragen Sie eine Sonnenbrille

- Treten Sie bestimmt und selbstsicher auf, aber nicht überheblich


- wenn Sie nach dem Weg fragen o.ä., fragen Sie Frauen, nicht Männer


- Grüßen Sie fremde Männer verhalten, geben Sie nicht gleich die Hand


- Tragen Sie einen Ring (linke Hand: verheiratet, rechte Hand: verlobt)


- Ignorieren Sie Anmachen einfach und gehen kommentarlos weiter


- Schimpfen Sie laut bei penetranter Anmache (auf Deutsch oder Englisch)"


Da die SPD zusammen mit der CDU die vornehmliche Zuwanderung von jungen muslimischen Männern zu verantworten hat, versucht man seitens dieser Parteien einer kritischen Diskussion aus dem Weg zu gehen oder man geht zum Angriff über und diffamiert die Anfechtungen!

Könnte sich negativ auf das Wahlergebnis dieser Parteien auswirken, vielleicht funktioniert aber auch die Diffamierung, wer möchte schon als Rechtspopulist gelten?

Ich auf jeden Fall nicht! 

Oder doch? - Nein, nein, lieber nicht! 

Freitag, 12. Mai 2017

Frau von der Leyen und die Wehrmacht!

Frau von der Leyen lässt inzwischen jede Kaserne nach Wehrmachtsgedenkstücken durchsuchen und hat deren Entfernung angeordnet.

So zum Beispiel ein Bild Helmut Schmidts in Wehrmachtsuniform!

Wie darf ich das verstehen?  

So: Das Bild von Helmut Schmidt wird inzwischen nicht mehr als Wehrmachts-Devotionalie gesehen sondern als Dokument der Zeitgeschichte. Am besten anrufen im Verteidigungsministerium, die wissen was Nazi und was zeitgeschichtliches Dokument!

Frau von der Leyen: "Wo auch immer gespielt wird: Deutschland schickt schießendes Personal."

Das ist zum Beispiel kein Nazi-Spruch, sondern ein Witz von Frau von der Leyen. Allerdings: Wer deutsche Truppen ins Baltikum schickt, der meint es auch ernst, dessen sollten sich deutsche und russische Mitbürgerinnen und Mitbürger bewusst sein! 

Frau von der Leyen: "Gerechtigkeit betrifft immer zwei Seiten: den, der es bezahlt, und den, der es bekommt."

Gerechtigkeit ohne Nachteil für einen der Beteiligten gibt es nicht, Gerechtigkeit, ohne dafür zu bezahlen? 

Der eine pflanzt den Baum,
der andere ißt die Pflaum.

Frau von der Leyen ist sich zumindest sicher, jede Form eines Krieges zu überleben und für Führungspositionen auch nach  gewonnenem/verlorenem Endkampf zur Verfügung zu stehen!


Quelle!


Mittwoch, 10. Mai 2017

Der Unterschied zwischen islamfeindlich und islamkritisch!

Um das Thema besser zu durchdringen, bitte erst

folgende zwei aufeinanderfolgende kurze Filme anschauen:

Im ersten wird in der türkischen Stadt Sanliurfa ein kleines Mädchen gerettet, das über die Balkonbrüstung geklettert und nicht mehr zurück kann. Sponatn finden sich zahlreiche Hände, die das Kind auf zu fangen bereit, das Mädchen vertraut den Erwachsenen, die es gar nicht kennt, springt und wird gerettet: ein bewegender Akt menschlicher Hilfsbereitschaft.

Im zweiten Film lässt eine amerikanische Muslimin eine Mitbürgerin an der Kasse vor und muss sich dann anhören, Obama sei nicht mehr Präsident in den USA, heute würde sie nicht mehr ins Land gelassen, woraufhin die muslimische Frau aufklärt, sie sei in den USA geboren und solche Gespräche führe man nicht an der Kasse,

worin ihr voll und ganz zu zu stimmen ist!

Wer in der Öffentlichkeit eine Muslimin oder einen Muslim allein deswegen attackiert, da als Muslim zu erkennen, handelt muslimfeindlich beziehungsweise islamfeindlich, ein Begriff, den ich persönlcich eher vermeide, da Feindschaft sich aus meiner Sicht gegen Personen richten muss. 

Die meisten Menschen werden in ihre Religion hineingeboren und man sollte auch nicht erwarten, dass sie alle konvertieren, da Einzelaspekte ihrer Religion kritikwürdig! Wie wir in Film 1 sehen, sind wir unabhängig von der Religion mitfühlende und hilfsbereite Seelen und wir sollten niemand allein deswegen schlecht behandeln oder verachten, weil er einer bestimmten Religion angehört. Das wäre menschenfeindlich, wie konkret in Film 2 zu sehen.

Ich unterstelle dem Islam als Religion allerdings, wie im Koran an vielen Stellen zum Ausdruck gebracht, seinerseits eine große Intoleranz gegenüber anderen Religion, bis hin, Mitmenschen als "Ungläubige" zu diffamieren, zu verachten, zu bedrohen und in zahlreichen Fällen zu töten.

Daher bin ich islamkritisch, sehr islamkritisch, nicht aber islamfeindlich, da ich jeden Menschen als Seele achte, über die gleichen Rechte verfügend und mit gleichen Pflichten auferlegt.
 

Montag, 8. Mai 2017

Ökologie und Wachstum!

Dauerhaftes Wachstum führt immer zu einer ökologischen Katastrophe.

Wer ökologische Stabilität anstrebt, muss Wachstumsprozesse rechtzeitig abbremsen und stoppen, sonst erledigt das die Natur, meist auf brutale Weise.

Darum sollte man erwarten, dass die Partei "DIE GRÜNEN" wachstumskritisch, was der Fall,

dass sie aber besonders wachstumskritisch bezüglich der Weltbevölkerung, denn Menschen üben den stärksten ökologischen Druck auf ihre Umwelt aus.

Und hier die Überraschung: Bei der Frage der Überbevölkerung heisst es bei den Grünen:

"Das Boot ist nie voll!" Ministerpräsident Kretschmann. Trunken möchte ich es nennen, trunken durch die Vorstellung, Gutes zu tun, immer nur Gutes! 

Man stelle sich vor, wir befinden uns in einem Boot, beschließen, dass das Boot voll, es kommen  mehrere dutzend Menschen hinzugeschwommen. Abwehren? Das wäre AFD:  "zur Not schießen"! 

Wollen Grüne nicht, sie haben auch meistens den Wehrdienst verweigert. Also aufnehmen! Beziehungsweise theoretisch aufnehmen, sich die Hände theoretisch nicht blutig machen! Statt dessen Soldaten nach Afghanistan. Seit 16 Jahren!

Ich empfinde diese Art der Argumentation nicht nur unehrlich, ich empfinde sie auch als verlogen und schmutzig!

 Entwicklung der Weltbevölkerung, Quelle!

Ich habe mehrfach die Partei "DIE GRÜNEN" gewählt, weil ich die Natur liebe, gerne radfahre und weil ich ungebremstes Wachstum, seit ich darüber nachdachte, für gefährlich und widersinnig halte! 

Inzwischen komme ich aber zu anderen Schlußfolgerungen als die Partei, die von sich behauptet, ökologisch zu sein!

Sonntag, 7. Mai 2017

Napoleon schlimmer als Adolf Hitler?


XVI. Arrondissement, Quelle!


Dieser Ansicht ist, beziehungsweise diese Ansicht äußerte Michel Houellebecq, eine Ansicht, eine Äußerung, die dem Verkauf eines Romans mittlerer Qualität förderlich und durch praktisch keine andere Marketingmaßnahme ersetzt werden kann. Unterstützend greifen öffentlich bekannt gemachte Einnahme von Anti-Depressiva, Plädoyers für das Klonen von Menschen, den Islam die "dümmste Religion" nennen, um dann den Koran zu lesen und zu erklären, nein, er habe sich geirrt, was darauf schließen lässt, dass er den Koran zumindest unvollständig gelesen!

Nun äußerte sich Michel Houellebecq zur französischen Präsidentenwahl. Er gehe zwar nicht wählen, aber Le Pen würde er nicht wählen, wenn dann vielleicht Macron, da er, Houllebecq, zum Frankreich gehöre, das zu reich. Er gehöre zur globalisierten Elite, in Paris existiere Le Pen nicht.

Michel Houllebecq geht zu Ärzten, die nur Menschen seiner Einkommensklasse behandeln, die Autos von Mercedes sind inzwischen ausreichend gepanzert und können von innen verriegelt werden, man muss nicht auf der Straße parken und von dort zur Eingangstür gehen sondern fährt in die Tiefgarage, videoüberwacht und mit hauseigener Security und Fahrstuhl.

Die Armut kriecht in die Vororte von Paris und auf dem Land, aber sobald sie nur in die Nähe des 16. Arrondissements gekommen, wird der französische Präsident Macron vorschlagen, dass Euro-Bonds zum Zwecke der europäischen Solidarität aufzulegen eine gute Idee, für die die Staaten solidarisch haften und mit denen die französische Wirtschaft und weitere Staaten stimuliert werden, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.  Der zukünftige deutsche Wirtschaftsminister und Vizekanzler Schulz und dessen Chefin werden, damit die Gemeinschaft  zusammenwächst, den Plan gut finden und unterstützen, so dass die Armut weiterhin nur durch die Vororte der europäischen Großstädte kriecht, bis eines Tages, schwer zu rekonstruieren, möglicherweise war es nur ein Funken... 

Samstag, 6. Mai 2017

Putins Attacke auf Macron: ein Kommentar!

Dass die größte Gefahr für den Weltfrieden, Wladimir Wladimirowitsch Putin, wenige Tage vor dem entscheidenden zweiten Wahldurchgang der französischen Präsidentschaftswahlen diesen Coup landen würde, lag auf der Hand. Durch einen massiven Hackerangriff russischer Internetterroristen wurden wichtige Wahlkampfunterlagen des Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron entwendet, die nun zusammen mit fingierten Dokumenten online gestellt wurden.

Schon seit Jahren führt Russland diese Art unerklärten Cyber-Krieges gegen die freie westliche Welt, um die Menschenrechte zu untergraben und letztlich bürgerkriegsähnliche Zustände bei uns zu schaffen. Russland will damit von den eigenen Problemen des Massenelends und der Alkoholabhängigkeit von über 50 % der männlichen Bevölkerung ablenken und versucht so vom eigenen völlig korrumpierten System staatlichen Chaos abzulenken.

Die größten Talente Russlands werden mit hohen Gehältern in IT Berufe gelockt, um dort das Hacken ausländischer Accounts zu erlernen, mittlerweile sind den Russen selbst Passwörter der Atomwaffen der NATO und der USA bekannt, so dass sie in der Lage wären, dass wir, die Staaten des Westens, uns selbst mit Atomwaffen bombardierten. Soweit konnte es kommen, weil wir nicht handeln! 

Es geht mittlerweile nicht allein darum, ob Macron durch die Attacke Putins nun geschwächt oder nicht, er wird so oder so neuer Präsident der grand nation werden, es geht inzwischen darum, Russland als atomwaffenstarrenden Staat auszuschalten, zur Not sogar zu vernichten, und die russischen Rohstoffe den Händen verantwortungsbewusster Führungspersönlichkeiten an zu vertrauen, die die Menschenrechte nicht nur artikulieren, sondern durch ihr Handeln deren Geist leben!

Die Vernichtung der russischen Militärmacht muss daher das dringendste Anliegen atlantischer Politik der nächsten Jahrzenhnte sein und die friedliche Nutzung der russischen Rohstoffe, der größten der Welt, durch die gesamte menschliche Gemeinschaft, insbesondere auch, um die hungernden Kinder dieser Welt aus ihrer Not zu erretten. Zur Erreichung diesen hohen Ziels darf uns letztlich auch ein Krieg mit Russland, indem der Feind für immer ausgeschaltet werden wird, nicht abschrecken: Um das Gute zu verwirklichen, muss bisweilen Blut fließen!

Genug der Rede, es schweigen die Musen, lasst Waffen sprechen! Amerika hat Hanoi und Nord-Vietnam monatelang rund um die Uhr bombardiert, der Irak wurde befreit und der Beispiele könnte ich viele mehr anführen, wo Unrechtsregime weltweit insbesondere durch unsere amerikanischen Freunde und Bundesgenossen gestürzt und wichtige Ressourcen der Weltgemeinschaft nutzbar gemacht wurden, ich möchte aber diesen Kommentar schließen mit zwei Zitaten unseres Bundespräsidenten a.D. Joachim Wilhelm Gauck, Politiker und Theologe, Mann Gottes und der Menschen:

"Wir denken nicht gern daran, dass es heute in unserer Mitte wieder Kriegsversehrte gibt. Menschen, die ihren Einsatz für Deutschland mit ihrer körperlichen oder seelischen Gesundheit bezahlt haben. Und dass es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für die Gesellschaft schwer zu ertragen. […] Andere sind sehr gut darin, ihre Rechte wahrzunehmen oder gegebenenfalls auch vehement einzufordern. Und vergessen dabei allzu gern, dass eine funktionierende Demokratie auch Einsatz erfordert, Aufmerksamkeit, Mut, und manchmal auch das Äußerste, was ein Mensch geben kann: das Leben, das eigene Leben."

"Manchmal kann auch der Einsatz von Soldaten erforderlich sein." (Präsident Gauck am 31. Januar 2014 auf der Münchner Sicherheitskonferenz.)

Freitag, 5. Mai 2017

Wann machte der Klimawandel Pause?

Statt Klimaholocaust hieß es jahrelang der Klimawandel macht Pause.

Suchergebnis Google mit den Suchbegriffen Klimawandel / Pause am 5.5.2017    

Dass Menschen, solange derartige Diskussionen geführt werden, entnervt, kann man ihnen nicht als Übel anrechnen: Es ist natürlich!

Übel anrechnen darf man aber, dass solche Diskussionen in dieser Ausführlichkeit geführt werden, wenn man einen Blick auf dieses Schaubild wirft:




Die beste Grafik zum Thema Erderwärmung aus der FAZ: Sie zeigt die Durchschnittswerte des Eisvolumens in der Arktis, 1979 bis Januar 2017, Monat für Monat!

Hätten wir keine Erderwärmung müssten die farbigen Kurven in etwa konzentrisch verlaufen. Statt dessen streben sie in hohem Tempo auf den Nullpunkt zu, deutlich vor dem September 2050 wird es im Monat September in der Arktis keine größeren Eisflächen mehr geben und kann man mit dem Schiff dorthin fahren!

Wo gab es in dieser Entwicklung je eine Erwärmungspause?

Das Volumen des Eises reduziert sich unabhängig von menschlichen Meinungen! 

Wie handelt die Menschheit der Titanic namens Erde? Wir diskutieren darüber, ob sie in letzter Zeit so schnell gesunken wie zuvor, ob sie eventuell nicht mehr sinkt sondern wieder aufsteigt,  das Sinken eines Schiffes sei völlig normal, habe es schon immer gegeben, dass wir das Schiff noch retten können, indem wir die Dampfmaschinen in Elektromotoren mit Batterieantrieb umbauen und alle Bettlaken zu einem großen Segel zusammennähen!

Der Klimaholocaust ist Fakt, darf aber noch nicht so genannt werden, denn er kann beunruhigen!





Jan Böhmermann erhält Fäkal- und Vulgaritätspreis

Pferdeliebhaber Böhmermann in Ascot 2013, 2014! Quelle!




Jan Böhmermann, der wieder für Furore sorgt mit Textzeilen wie: "Der Jud ist schuld, das steht zu 100 Prozent fest",

in der Vergangenheit mit

"Sackdoof, feige und verklemmt
ist Erdoğan, der Präsident.
Sein Gelöt stinkt schlimm nach Döner,
selbst ein Schweinefurz riecht schöner.
Er ist der Mann, der Mädchen schlägt
und dabei Gummimasken trägt.
Am liebsten mag er Ziegen ficken"

für dessen Verbreitung sich besonders der feinsinnige Vorstandsvorsitzende des Axel Springer Konzerns und Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger, Mathias Oliver Christian Döpfner, stark gemacht hat und dem Friede Springer aus Dank und Ehrerbietung Aktien im Wert von 70 Millionen Euro schenkte, worauf auch Herr Böhmermann durchaus zu hoffen gewillt, da er seine Linie der Satire zur Gleichschaltung des Denkens und der Meinungen zu halten vermag.

Herr Böhmermann aus Gröpelingen wird schon bald mit dem internationalen Fäkal- und Vulgaritätspreis ausgezeichnet werden, dem "Nobelpreis" für Satire der flachen, systemkonformen und -erhaltenden Klasse!

Gratulation von hier, wer weiss, vielleicht kann er mich nächstes Jahr als Nachfolger vorschlagen (obwohl: systemkonform? Kann ja noch dran gearbeitet werden)!